Achtung! Verpflichtende Neuigkeiten ab 28.01.2022 für alle Imker!


Ganz viele Imker*innen beschreiben so ihr Hobby. Die naturverbundene Arbeit an und mit den Bienen wird mit allerlei Naturprodukten belohnt, die wir Menschen seit langer Zeit schätzen. Hierzu gehört vor allem der Honig. Daneben aber auch Propolis, Blütenpollen, Wachs, und Gelée Royale.

Die Faszination eines Bienenvolkes zieht auch manche Nichtimker*innen in ihren Bann. Obwohl viele etwas vorsichtig sind, so übt ein Bienenvolk doch für jedermann eine magische Anziehungskraft aus. Kaum ein Tier ist mit dem Leben und Denken des Menschen so stark verknüpft wie die Honigbiene. Ihren Bestäubungsdiensten verdanken wir nämlich unseren an Obst und Gemüse reich gedeckten Tisch und die Blumenvielfalt um uns herum.

Brutstätte des Imkervereins GrenzlandBienen e.V. ist die Mühlenstadt Wegberg. Dort trafen sich im November 2019 sieben gleichgesinnte Imker*innen aus dem Kreis Heinsberg zur Gründung. Die mittlerweile 25 Mitglieder leben von der Faszination für die Honigbiene und dem regen Austausch der Imker*innen untereinander. Sie betreuen zurzeit 141 Bienenvölker. (Stand: Januar 2022)

Wir treffen uns regelmäßig zu einem ungezwungenen lockeren Austausch. Wir laden alle ein, sich mit der Biene zu beschäftigen, sich die faszinierenden Abläufe in einem Bienenstaat vor Augen zu führen, die ihresgleichen einzigartig sind.

Es würde uns freuen, wenn an Honigbienen Interessierte einfach auf ein Bier oder Wässerchen bei diesen Treffen zu uns stoßen. Die nächsten anstehenden Termine findet ihr hier auf unserer Internetseite. Solltest du dich dazu entschließen, unbedingt auch mit dem imkern zu beginnen, sind über unseren Verein Imkerpatenschaften und Schulungen möglich. Eine fundierte Ausbildung von Neuimker*innen ist uns sehr wichtig.

Komm einfach mal vorbei!

GrenzlandBienchen

Mai 2022

Bienenschwarm melden
… die Schwarmzeit bei den Honigbienen ist in vollem Gange

Im Mai ist die Schwarmzeit bei den Honigbienen im vollen Gange. Sie dauert bis etwa Juli. Die Bienen möchten sich vermehren und dafür bilden sie einen Schwarm. Der Bienenschwarm spaltet sich von einem Bienenvolk ab und zieht mit der alten Königin aus der Bienenbeute aus. Kurze Zeit später schlüpft die Nachfolgerin aus ihrer Weiselzelle und führt das verbliebene Restvolk weiter. Der ausziehende Schwarm hängt sich vorübergehend als Traube an einen Baum, Gebäudevorsprung oder an größere Gegenstände. Dort verbleibt er solange, bis sogenannte „Kundschafterinnen“ eine neue Behausung für den Bienenschwarm gefunden haben. Leider finden Honigbienen in unserer dicht besiedelten Landschaft kaum noch geeignete Höhlungen als Wohnung.

Wenn Du einen Bienenschwarm entdeckst, melde dich bitte einfach bei uns. Nach Möglichkeit werden wir den Schwarm einfangen und ihm ein neues zu Hause geben.

Eine Liste der Imker*innen, die Schwärme einfangen findest Du hier:

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ... mehr Infos unter Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen